Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Wie erkennt ein Arzt eine Anpassungs-Störung?

Wie erkennt ein Arzt eine Anpassungs-Störung?

Wie erkennt ein Arzt eine Anpassungs-Störung?

Der Betroffene braucht Hilfe,

wenn bestimmte Gefühle ihn daran hindern seinen Alltag zu leben.

Zum Beispiel:

  • Verzweiflung
  • Schlechte Gefühle
  • Verbitterung
  • Ärger
  • Angst
  • Verwirrung

In einem Gespräch kann der Arzt heraus-finden,

ob der Betroffene noch andere Krankheiten hat.

Zum Beispiel eine Depression.

Für das Gespräch werden Frage-Bögen benutzt.

Auch der Körper vom Betroffenen wird untersucht.

Zum Beispiel mit Blut-Tests

und eine Messung von Gehirn-Funktionen.